seilbahn.net | Themenbereiche | Skischulen/Skiverleih | 2016-02-03

Der Sunkid Zauberteppich feiert Jubiläum

Im 20 Jahr seines Bestehens installiert Sunkid seine 3.000te Förderband Anlage in Les Arcs ESF 1800

Ein besonderes Jubiläum feierte dieser Tage Sunkid - der Pionier in Sachen Zauberteppich. Im zwanzigsten Jahr seines Bestehens konnte Sunkid seine 3.000te Anlage im französischen Les Arcs installieren und Herrn Guillaume Villibord, seines Zeichens Direktor der Skischule ESF 1800 übergeben.

Im Jahr 1996 war der „Startschuss“ für Sunkid und die Entwicklung der ersten mobilen Förderbandaufstiegshilfe in Skigebieten für Personentransport. Was im Rahmen eines Arbeitskreises der führenden Tiroler Seilbahn- und Skischulunternehmen seinen Ausgang fand, entwickelte sich im Lauf der Jahre zu einer nicht für möglich gehaltenen Erfolgsgeschichte, deren Stützen zum einen die Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte von Sunkid waren und sind; zum anderen der Glaube und das Vertrauen der Kunden in das Potential der Personenförderbänder.

Ging man ursprünglich von einer maximal möglichen Länge eines Personenförderbandes von 12 Metern aus, so blieb die Entwicklung nicht stehen und mittlerweile sind Sunkid Zauberteppiche mit bis zu 400 Meter installiert und laufen seit vielen Jahren in über 60 Ländern der Welt.

Und nun - 20 Jahre später - kann Sunkid als Weltmarktführer im Bereich der Personenförderbänder die Produktion der 3.000. Anlage verkünden, die am Skischulgelände der Skischule ESF 1800 in Les Arcs installiert wurde. Die dem Anlass entsprechend speziell gestaltete Anlage wurde im Rahmen einer kleinen Feier zu Saisonbeginn 2015/16 an Skischuldirektor Guillaume Villibord schlüsselfertig übergeben. Würde man alle 3.000 Anlagen aneinanderreihen, so käme man auf eine Gesamtlänge von 156.000m. Man könnte also rein theoretisch beispielsweise die Strecke von Grenoble bis direkt hinauf ins Skigebiet Les Arcs ESF 1800 mit allen bisher installierten Sunkid Zauberteppichen zurücklegen. Oder Italien von Küste zu Küste zwischen Pisa und Ravenna durchqueren.
 
Doch so gerne man bei Sunkid in die vergangen Jahre blickt, so freut man sich umso mehr über die Gegenwart und auf das was noch kommen wird.







Zurück
Fotos hinzufügen
Drucken
Email


Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  

Google Adsense