seilbahn.net | Projekte | Aktuell | 2018-01-25

Arosa Bergbahnen: Neue 6er-Sesselbahn Brüggerhorn

Die Arosa Bergbahnen AG legt ihren Fokus auf die qualitative Weiterentwicklung des Schneesportgebiets. Dazu zählt auch eine Stärkung des Gebiets Tschuggen/Weisshorn (mit Brüggerhorn). In diesem Teilgebiet sind die vier von der Bergbahnunternehmung betriebenen Gastronomiebetriebe angesiedelt. Mit dem Projekt «chill and fun» und dem Schneesport Erlebnisland Tschuggen soll das Gebiet Tschuggen/Weisshorn für den Schneesport attraktiv gestaltet werden. Aufgrund seiner Topografie und Sonnenlage eignet  es sich bevorzugt für Wiedereinsteiger, Anfänger und Genussfahrer. Ein wichtiges Element bildet dabei der Ersatz der 2er-Sesselbahn Brüggerhorn durch eine kuppelbare 6er-Sesselbahn.

6er-Sesselbahn kuppelbar ab Mittelstation als favorisierter Variantenentscheid 

Der Verwaltungsrat der Arosa Bergbahnen AG hat sich in den vergangenen Jahren  mehrfach und intensiv mit der Erschliessung des Brüggerhorns bzw. mit dem Ersatz der bestehenden Sesselbahn auseinandergesetzt, konkret mit folgenden Varianten: 
  • Retro Fit der bestehenden Anlage:  grobe Kostenschätzung allein CHF 2,5 Mio., aus Sicherheitsgründen nicht mehr weiter verfolgt
  • Erschliessung ab Mittelstation (wie heute): je nach Bahntyp Investitionen  von CHF 5,25 Mio. bis CHF 7,0 Mio.
  • Erschliessung ab Standort Tomeli:  je nach Bahntyp Investitionen  von CHF 8,0 Mio. bis CHF 12,0 Mio.
Aus den oben erwähnten Gründen hat der Verwaltungsrat entschieden, der Ersatz- Variante einer 6er-Sesselbahn ab heutigem Standort den Vorzug zu geben.  Die Grobkostenschätzung rechnet mit einem Richtpreis von CHF 7,0 Mio. 

Kriterien für eine 6er-Sesselbahn Brüggerhorn

Die Mittelstation der Luftseilbahn Arosa- Weisshorn ist ein wichtiger «Knoten» im Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide und beliebter Treffpunkt für Wintersportler aller Generationen. Hier sind die Bergstation der LAW 1. Sektion und die Talstation der LAW 2. Sektion stationiert, ebenso das Bergrestaurant Brüggerstuba mit Sternebar  sowie das Garagen-/Werkstattgebäude direkt neben der Talstation der 2er-Sesselbahn Brüggerhorn. Bei der Mittelstation führt der beliebte Arlenwald-Winterwanderweg vorbei. Hier treffen Winterwanderer und Schneesportler zusammen.

Genussberg Brüggerhorn

Die Sesselbahn Brüggerhorn erschliesst den gleichnamigen Berg mit der darunterliegenden Sattelhütte. Das Brüggerhorn ist Ausgangspunkt für die Pisten «Leichte Maran» (auch Panoramapiste genannt) und Nr. 10 am Weiss- horn. Sie sind auch für weniger geübte Schneesportler geeignet. Das Bahntrassee  ist vom Morgen bis am Abend besonnt  und bei Genussfahrern beliebt. Im Sommer 2011 realisierte die Arosa Bergbahnen AG Pistenkorrekturen für eine variantenreiche schwarze Piste Nr. 12 und die rote Piste  Nr. 12a. Die schwarze Piste 12 ist eine attraktive Alternative zum übrigen Pisten- angebot in der Region Weisshorn/Brüggerhorn mit der beschneiten Piste Nr. 10  vom Weisshorngipfel zur Mittelstation. 

Mit diesem Pistenabschnitt erhöht sich die Variantenvielfalt; Arosa verfügt bei den anspruchsvollen schwarzen Pisten lediglich über einen Anteil von 8% des Gesamt- Pistenangebots. Dem Komfort der Fahrmittel für Schneesportler und Wanderer ist besondere Bedeutung beizumessen.

Brüggerhorn als Fussgängerberg

Die Sattelhütte ist mit Winterwanderwegen sehr gut erreichbar und bei Winterwanderern sehr beliebt. Die Sesselbahn ist fussgängertauglich zu planen. Zwischen der Bergstation Brüggerhorn und der Sattelhütte besteht aktuell kein Fussweg. Die Winterwanderer gelangen zu Fuss dem Pistenrand entlang zum Bergrestaurant bzw. zur Bergstation (Talfahrt). 

Dieser Zustand ist unbefriedigend, weshalb im Basisprojekt vorgesehen ist, einen separaten Fussweg zwischen Bergstation  und Sattelhütte zu führen.

Warentransporte Sattelhütte

Der Nachschub an Frischprodukten für die Sattelhütte geschieht ausschliesslich mit  der Sesselbahn. Bei der Bergstation erfolgt der Umlad auf die Materialseilbahn.

Sommertauglichkeit

Bike gilt im Leistungsprofil Arosa Lenzerheide als Speerspitze im Sommer. Ab Weisshorn existiert schon ein Biketrail. Zwar ist unmittel- bar kein Sommerbetrieb der Sesselbahn Brüggerhorn geplant. Ein Transport von Bikes mit der Sesselbahn muss möglich sein.

Nachtfahrtauglichkeit

Die Bahnanlage wird auf Nachtfahrtauglichkeit ausgerüstet. Damit sind die Voraus- setzungen gegeben, die Sesselbahn für abendliche Anlässe wie Vollmond-Skifahren zu nutzen.

Projekt Bärenland 

Im Sommer 2017 hat der Bau des Bärenlandes unterhalb der LAW-Mittelstation begonnen. Die Eröffnung ist auf Sommer 2018 vorgesehen. Die Mittelstation gewinnt dadurch noch mehr an Bedeutung. 

Erlebnisspielplatz als Teil Bärenland 

Nach dem Bau der Brüggerhorn-Sesselbahn ist auf 2019 ein Erlebnisspielplatz als weiteres Produkt zum Bärenland geplant. Und zwar unmittelbar neben der Talstation. Die Elemente werden vor dem Winter entfernt und zwischen gelagert, damit der Skibetrieb bzw. die Zufahrt zur Sesselbahn-Talstation nicht eingeschränkt ist.

Ästhetik Talstationsgebäude 

Die Arosa Bergbahnen AG legt Wert darauf, dass sich das Talstationsgebäude  architektonisch und ästhetisch optimal einfügt.

Der Verwaltungsrat hat zum Abschluss des Ausschreibungsverfahrens den Auftrag für den elektro-mechanischen Bahnteil an die Bartholet Maschinenbau, Flums, vergeben. Auf Winter 2018/2019 sollen die Schneesportler mit einer topmodernen und komfortablen 6er-Sesselbahn im Porsche-Design auf  das Brüggerhorn fahren. Alle 42 Fahrmittel (Sessel) sind mit Hauben bestückt.  Die Fahrzeit reduziert sich von heute 11 Min. auf neu 5 Min. Die voraussichtlichen Gesamtkosten belaufen sich nach der heutigen Kostenschätzung auf rund CHF 7,0 Mio.

Technische Angaben
Standort Talstation: Mittlere Hütte, 2015,37 m ü. M.  
Standort Bergstation: Brüggerhorn, 2447,37 m ü. M.  
Bahntyp: 6er-Sesselbahn, «Porsche by Porsche Design»  
Hersteller: Bartholet Maschinenbau AG, Flums  
Förderkapazität (Endausbau): 1600 Personen pro Stunde  
Fahrgeschwindigkeit: 5 m/s  
Fahrzeuge: 42 und 1 Lastfahrzeug  
Fahrzeit: 4,69 Minuten  
Horizontale Länge: 1212,5 m  
Höhenunterschied: 432,0 m  
Stützen: 11  
Durchmesser Förderseil: 46 mm  
Ort Garagierung / Antrieb: Talstation 
Antriebsleistung im Betrieb: 397 kW




Zurück
Fotos hinzufügen
Drucken
Email


Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  

Google Adsense