seilbahn.net | Projekte | Zukunft | 2019-02-05

Projekt Gondelbau bei den Krimmler Wasserfällen („Wasserfallbahn“)

LH Wilfried Haslauer berichtet über den Stand der Planungen.

Den Wunsch, die beiden Ortsteile Krimml und Hochkrimml technisch zu verbinden, gibt es schon lange. Hintergrund ist vor allem die Verringerung des Individualverkehrs durch kürzere Anreise bzw. Skibusse vom Ort Krimml (wenn möglich Elektrobusse) bis zur Talstation mit großem Skidepot sowie bessere Erreichbarkeit bei schlechtem Wetter bzw. schlechten Straßenverhältnissen (oft verbunden mit Kettenpflicht) sowie zusätzliche touristische Impulse durch die Sommernutzung. 

Es gibt in der Vorprojektphase derzeit zwei Varianten. Die Talstation der geplanten „Wasserfallbahn“ liegt 800 Meter Luftlinie von den Krimmler Wasserfällen entfernt oberhalb des Parkplatzes der Wasserwunderwelt. Die Lage der Bergstation befindet sich in der Nähe der Talstation der „Filzsteinbahn“.

Zurück
Fotos hinzufügen
Drucken
Email


Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  

Google Adsense