seilbahn.net | Themenbereiche | Tourismus/Gastro | 2019-05-20

Erfolgreicher Winter für Region Wilden Kaiser

Ein schneereicher Winter machte Gäste, Einheimische und Touristiker glücklich. 

Eine perfekte Naturschneekulisse vom ersten bis zum letzten Tag in Tirol sorgte für starke Nachfrage und hohe Zufriedenheit bei allen Wintersportbegeisterten. Hotelerweiterungen und die neue „Tirol Lodge“ brachten vor allem für Ellmau ein Spitzenergebnis.

1.048.680 Übernachtungen wurden am Wilden Kaiser im Winter 2018/19 gezählt, das sind um 8.305 (+ 0,8%) mehr als im Vorjahr. Die größten Nächtigungszuwächse gab es aus den Niederlanden (+7.980 Üb, +5,1%), Großbritannien (+5.136, +6,0%), Dänemark (+4.298, +47%) und Tschechien (+4.244, +27%). Rückgänge gab es erstmals seit langem aus Deutschland (-6.590, -1,1%) und Österreich (-1.960, -3,6%). Der Markt Tschechien, wo gemeinsam mit der SkiWelt aktiv geworben wurde, hat Irland überholt und ist nun bereits sechstwichtigster Markt für den Wilden Kaiser. 

In fast allen Kategorien gab es Nächtigungsrückgänge, außer bei den gewerblichen Ferienwohnungen (+1,9%) und bei den 4/5-Stern-Hotels (+8,6%). Bei den Hotels sticht Ellmau mit einem Plus von 25% (+26.000 Üb) hervor, was wohl auf Erweiterungen in mehreren Hotels und die neue, direkt an der Bergbahn gelegene Tirol Lodge zurückzuführen ist. 

Lukas Krösslhuber (Geschäftsführer TVB Wilder Kaiser) meint zu dem Ergebnis: „Die Investitionen der Hotellerie haben sich offensichtlich bezahlt gemacht. Die mutige Entscheidung der Bergbahn Ellmau, die Wintersaison über Ostern mit kleinem Skibetrieb zu verlängern, ist auch voll aufgegangen.


Zurück
Fotos hinzufügen
Drucken
Email


Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  

Google Adsense