seilbahn.net | Themenbereiche | Tourismus/Gastro | 2020-05-18

Saalbach Hinterglemm, Saalfelden Leogang und Fieberbrunn verbünden sich zu Österreichs größter Bike-Region!

Ein unschlagbares Trio

Saalbach Hinterglemm, Saalfelden Leogang und Fieberbrunn bündeln ab 2020 auch im Sommer ihre Kräfte

Seit Anbeginn des Mountainbike Sports in Österreich waren Saalbach Hinterglemm und Saalfelden Leogang Vorreiter in Sachen Bike-Trails und Infrastruktur. Die Region, die durch den Zusammenschluss zum Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn im Winter längst zu einem der modernsten und größten Skigebiete Europas gewachsen ist und seit Jahren erfolgreich zusammenarbeitet, hat 2020 auch im Sommer den Schritt gewagt. Saalbach Hinterglemm, Saalfelden Leogang und Fieberbrunn verbünden sich zu Österreichs größter Bike-Region!

Lange betrachtete man Saalbach Hinterglemm und Saalfelden Leogang als zwei eigenständige Bike-Destinationen. Lange haben sich die beiden Regionen in Sachen Bike-Angebot gegenseitig motiviert zu wachsen. Und lange wurde an einem gemeinsamen Angebot und dem Zusammenschluss gefeilt. Und um dem Biker das größtmögliche Mountainbike-Wegenetz bieten zu können wurde selbstverständlich auch Fieberbrunn im PillerseeTal mit ins Boot bzw. aufs Bike geholt.
Das Resultat

Über 70 Kilometer Single-Trails, Downhill-Tracks und Flow-Lines, mit den dazugehörigen neun Bergbahnen, sind im neuen gemeinsamen Biketicket inkludiert. Dazu kommt mit Fieberbrunn im PillerseeTal ein Bundesländer übergreifendes Mountainbike-Wegenetz, dessen Grenzen nur durch die eigene Kondition entstehen. E-Bike Ladestationen auf Hütten und im Tal laden die Akkus des Bikes während einer gemütlichen Mittagspause auf und sorgen so für noch größere Reichweiten und Tourenmöglichkeiten. Abgerundet wird das Angebot durch die speziell auf Biker abgestimmten Serviceleistungen, wie Bike-Shops, Verleih, Bikeschulen, Guiding und Übungsarealen für Anfänger. Und auch in den Unterkünften, Restaurants und Hütten ist man als Radler hier überall ein willkommener Gast.

Unvergleichliche Trail-Vielfalt

Auf der Suche nach flowigen Lines für Anfänger, die mit ihren Features aber auch jeden Profi ein glückliches Grinsen ins Gesicht zaubern? Oder doch lieber richtig schnelle Downhill-Strecken mit fetten Jumps? Zur Abwechslung dann mal ein verblockter, technischer Trail gefällig? Auf den über 70 Trailkilometern, Beginnerarealen und Pumptracks können sich Anfänger an den Sport herantasten und Könner entdecken ihre persönlichen Lieblingsstrecken. Doch auch Profis finden unter anderem auf dem Speedster – der offiziellen Downhill WM-Strecke in Leogang –, der X-Line in Saalbach und der Pro Line in Hinterglemm die herausforderndsten Bikepark-Strecken der Region. Naturtrailfans toben sich am legendären Hacklberg- und am anspruchsvollen Bergstadl-Trail in Saalbach Hinterglemm aus. Wer aber glaubt, dass der Epic Bikepark Leogang nur Speed- und Jumptrails zu bieten hat, wird auf dem szenischen Antonius Trail und dem technischen Forsthof Trail eines Besseren belehrt.

Unendliche Reichweiten

Das riesige Netz an beschilderten Mountainbike-Wegen macht in Österreichs größter Bike-Region nur vor den eigenen körperlichen Fähigkeiten Halt. Ob Genusstour mit dem E-Bike oder fordernder Mountainbike Marathon – hier findet jeder Biker genau das passende Angebot für seine Ausdauer. Für all jene, die ihre Tour gerne mit einem kulinarischen Highlight verbinden, bieten sich die Gourmet E-Biketouren oder die Tour zum Picknick am Bergsee in Fieberbrunn im PillerseeTal an.

Weitere Infos unter




Zurück
Fotos hinzufügen
Drucken
Email


Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  

Google Adsense