seilbahn.net | Themenbereiche | Seilbahnen | 2019-08-12

3 Zinnen: Mit strukturiertem Ausbauplan an die Spitze der Alpen

Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten: NEUES IM WINTER 2019/20 
NEUE HOCHMODERNE 8ER SESSELBAHN

Bühne frei für die neue Premium 8er Sesselbahn „Hasenköpfl“ am Helm. Die aktuelle 3er Sesselbahn „Helm“ wird ab Winter 19/20 ersetzt durch eine neue kuppelbare 8er Sesselbahn mit Haube und Sitzheizung. Neben einer schützenden Haube und einer luxuriösen Sitzheizung wird die neue Sesselbahn vor allem den kleinen Gästen im Skigebiet besonderen Komfort bieten: das kinderfreundliche Einstiegsförderband, das sich je nach Größe der Kinder hebt oder senkt, soll den Zugang auch für die kleinen Skifahrer so einfach und bequem wie möglich gestalten. So fängt der Skispaß schon beim Hochfahren an. Der neue Luxuslift bietet aber neben absolutem Fahrkomfort eine der schönsten Aussichten im gesamten Skigebiet, nämlich auf die Sextner Sonnenuhr, die größte steinerne Sonnenuhr der Welt. 

NEUE FAMILIENSKIWEGE 
Was die kleinen Skifahrer ganz besonders freuen wird sind diverse neue Familienskiwege. Die neue einfache Variante am Stiergarten macht nun die neue Skiverbindung zwischen Rotwand und Helm auch für nicht ganz so mutige Skifahrer ohne Probleme möglich. 

TECHNISCHE BESCHNEIUNG 
Die im letzten Winter gebaute leistungsstärkste Beschneiungsanlage in Norditalien wird weiter potenziert um das maximale herauszuholen und auch in schneearmen Wintern oder bereits am Anfang der Skisaison den Skispaß zu garantieren.

DER ZUSAMMENSCHLUSS MIT OSTTIROL & VENETO 
Das Superlativ und damit der Sprung in die unangefochtene Oberliga der Alpenskigebiete soll aber in wenigen Jahren folgen: Das Südtiroler Skigebiet 3 Zinnen Dolomiten soll mit dem auf der österreichischen Seite liegenden Skigebiet „Thurnthaler“ und der im Veneto liegenden „Skiarea Val Comelico“ lifttechnisch verbunden werden. Aus den derzeit bestehenden 110 Pistenkilometern werden nach dem Zusammenschluss satte 160 Pistenkilometer in der wohl schönsten Ecke der UNSECO Dolomiten. 

Durch den geplanten Ausbau, wird das Skigebiet das erste und somit einzige Skigebiet im gesamten Dolomiti Superski-Raum werden, welches über die italienischen Grenzen hinausreicht und zwei Länder und drei Regionen miteinander verbindet. Das Entdecken drei unterschiedlicher Kulturen und Küchen – südtirolerisch, italienisch und österreichisch – wird dadurch an nur einem Skitag möglich. Der Sprung in die Oberliga dürfte damit ohne Zweifel geschafft werden.




Zurück
Fotos hinzufügen
Drucken
Email


Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  

Google Adsense