seilbahn.net | Themenbereiche | Wirtschaft | 2019-09-16

Axess bietet in den Boyne Resorts den weltweit ersten Doppelfrequenz-Zutritt zum Skilift

Skifahrer erleben mit der Long-Range und Doppelfrequenz-RFID-Technologie ein neues Niveau des Komforts 

Boyne Resorts und Axess haben die Einführung der ersten Doppelfrequenz-RFID-Lösung für den Zutritt zum Skilift bekannt gegeben, welche das Resort bei seiner Nutzung der Long-Range-Technologie unterstützt. Das fortschrittliche Zugangssystem wurde gemeinsam mit Axess entwickelt, einem weltweit marktführenden Hersteller von Ticketing- und Zutritts-Management-Systemen, dessen Kompetenz im Bereich der Doppelfrequenz einzigartig ist. Zwei resortumspannende Anlagen werden für die Ski-Saison 2019/20 fertiggestellt, wodurch die Boyne Resorts die ersten der Welt sein werden, die einen Doppelfrequenz-Zutritt für Skilifte bieten.

„Die Fähigkeiten in den Bereichen Long-Range und Doppelfrequenz sind die Zukunft der RFID-Technologie und verkörpern den Entwicklungssprung, an dem wir mehr als ein Jahrzehnt gearbeitet haben“, erklärte Stephen Kircher, der Präsident und Chief Executive Officer von Boyne Resorts. „Neuerungen, ein anderes Denken und Branchen-Neuentwicklungen sind bezeichnend für die 70-jährige Geschichte von Boyne Resorts, außerdem ebnet dieser RFID-Durchbruch den Weg, um - genau wie zahlreiche unserer Branchen-Neuentwicklungen in der Vergangenheit – das Skierlebnis der Gäste am Berg positiv zu steigern.. Ich bin besonders stolz darauf, wie unser Technologie-Team und das Axess-Team daran gearbeitet haben, dieses gemeinsame Ziel zu verwirklichen. Es begeistert uns, die Ersten zu sein, die diese Innovation in der Branche einführen.”

Die vergangene Saison zeichnete sich dadurch aus, dass in den Boyne Resorts zum ersten Mal Gates mit einer neuen UHF-Technologie installiert wurden, welche große Vorteile für die Nutzer bieten. Die Gates wurden von Axess hergestellt und installiert. „Jedes von diesen Gates ist mit einer speziellen Antenne mit einer hohen Reichweite und einem RFID (Radiofrequenz-Identifikation) Leser ausgerüstet, der Chipkarten wie RFID-Liftkarten und Saison-Pässe erkennt. Die UHF-Technologie ermöglicht eine weniger aufdringliche Kontrolle der Skiläufer im Vergleich zu Anlagen mit kurzer Reichweite, welche häufiger in Skigebieten mit Zugangssystemen eingesetzt werden. Die UHF-Lesereichweite ist ebenfalls umfassend, und frühere Zugangsmodelle zeigten, dass ein größeres Maß an Genauigkeit erforderlich ist“, sagte Oliver Suter, CSO und Vorstandsmitglied von Axess. Das Modell, welches in der vergangenen Saison installiert wurde, leistet diese präzise Ablesung und funktionierte erfolgreich. Es bestätigte die unmittelbaren und langfristigen strategischen Pläne von Boyne Resorts für UHF-Lösungen in ihrem Netzwerk.

Saisonkarten wie der gemeinsame Ikon-Pass der Boyne Resorts verwenden Shortrange-Medien für den Zutritt zum Skilift. Die Besuche, die von derartigen Pässen generiert werden, werden sehr geschätzt, und die Möglichkeit um diesen Skifahrern direkten Zutritt zum Lift zu gewähren, wurde als Vorgabe betrachtet. Bis jetzt gab es kein Zugangssystem, das in der Lage war, sowohl Long- als auch Short-Range-RFID-Karten zu lesen. Die Boyne Resorts und Axess waren in gleicher Weise zielstrebig, und die Ski-Saison 2019/20 wird die erste sein, in der die Doppelfrequenz-Zugänge verwendet werden. Resortweit werden die Anlagen im Big Sky Resort in Montana und im Loon Mountain Resort in New Hampshire installiert. „Langfristig gedacht, war die Entscheidung für Long-Range Antennen für uns einfach. Obwohl natürlich viele andere Resorts und Partner von uns Short-Range verwenden. Für uns war dies keine Option. Auch wollten wir nicht die Skifahrer mit diesen technologischen Unterschieden belasten”, sagte Dan Beeler, der Chief Information Officer von Boyne Resorts. „Axess stellte ein Projekt-Team zusammen, das unseren Ansatz, den Gast in den Mittelpunkt zu stellen, vollständig umgesetzt hat, und wir sind sehr stolz auf das, was wir geschafft haben. Unabhängig davon, ob man über eine Saisonkarte unseres Resorts, einen Ikon-Pass oder einen anderen Partner-Pass oder Tageskarte verfügt, kann in der nächsten Saison in unseren Skigebieten Big Sky und Loon Mountain ein schneller und kontaktloser Zutritt zum Lift erlebt werden, der durch die ersten Doppelfrequenz-Zugänge der Welt möglich ist.”

Die Skifahrer werden von den zahlreichen Vorteilen der RFID-Technologie sowie von einem effizienteren Ablauf in den Einstiegsbereichen der Skilifte profitieren. Ein weiterer Vorteil ist eine personalisierte Kommunikation zwischen den Resorts; unter anderem die Aktualisierung von Sonderangeboten, Wetter-Bedingungen, sowie das mögliche Anzeigen von Wartezeiten für Restaurants und Aktivitäten wie das Wechseln der Warteschlangen. „Wir sind stolz darauf, dass wir von Boyne Resorts als Partner für die Entwicklung des Doppelfrequenz-Zugangs ausgewählt wurden”, sagt Christian Windhager, CTO und Vorstand der Axess AG. „Mit diesem neuen Produkt sind wir und Boyne Resorts anderen Unternehmen und Resorts einen Schritt voraus, und die Skifahrer können von den Vorteilen profitieren. Es ist sogar noch mehr möglich. Mit der UHF-Technologie ist das Resort Management in der Lage, die Wartezeiten an den Skiliften zu überprüfen und an den Monitoren anzuzeigen sowie die Auslastung der Restaurants und Skihütten zu sehen.”

Über Boyne Resorts
Boyne Resorts, welches 1947 von Everett Kircher gegründet wurde, ist das drittgrößte Berg-Resort-Unternehmen Nordamerikas. Die in Michigan ansässige Unternehmensgruppe Boyne Resorts besitzt preisgekrönte Skigebiete und Golfanlagen in den USA und Kanada, unter anderem Cypress Mountain in der Nähe von Vancouver, B.C., der offizielle Veranstaltungsort für Freestyle-Ski und Snowboard der Olympischen Winterspiele 2010; die Skigebiete Sugarloaf und Sunday River in Maine; Boyne Mountain Resort, Boyne Highlands Resort, Inn at Bay Harbor, Autograph Collection und Avalanche Bay Indoor Waterpark in Michigan; das Big Sky Resort in Montana; das Loon Mountain Resort in New Hampshire; Gatlinburg SkyLift Park in Tennessee; Brighton Resort in Utah und Summit at Snoqualmie in Washington. Wenn Sie mehr über die Boyne Resorts erfahren möchten, besuchen Sie bitte www.boyneresorts.com.





Zurück
Fotos hinzufügen
Drucken
Email


Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  

Google Adsense