seilbahn.net | Themenbereiche | Beschneiung | 2019-10-03

TechnoAlpin wird Partner der Internationalen Biathlon Union

Im Rahmen des IBU Organizing Committees Meetings 2019 am vergangenen Samstag in Antholz besiegelten TechnoAlpin, das führende Unternehmen für Beschneiungsanlagen, und die Internationale Biathlon Union (IBU) ihre neue Partnerschaft. TechnoAlpin wird damit offiziell „IBU Supplying Gold Partner“. 

„Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem langjährigen internationalen Know-How die Veranstalter von Biathlon-Wettkämpfen in Sachen Schneesicherheit und Schneequalität bestens beraten können. Gleichzeitig ist der Input der internationalen Austragungsstätten für uns eine enorme Bereicherung. Durch den regelmäßigen Austausch können wir unser Wissen speziell im Nordischen Bereich noch weiter ausbauen“, erklärt TechnoAlpin Export Manager Benjamin Pötz. 

Die Schneesicherheit stellt die Organisatoren von Biathlon und Nordischen Wettkämpfen vor besondere Herausforderungen. Im Gegensatz zu alpinen Skigebieten ist die Meereshöhe meist geringer, die Schneifenster sind dadurch noch kürzer. Der Schnee muss oft kilometerweit verteilt werden. Felix Bitterling, IBU Sports Director, freut sich ebenfalls über die Partnerschaft: “Schneesicherheit ist für die gesamte Biathlonfamilie, aber vor allem für unsere Organisatoren ein Thema von großer Bedeutung. Daher können von dieser Partnerschaft vor allem unsere Organisationskomitees profitieren. Zum einen durch die maschinelle und technologische Unterstützung in der Präparierung der Loipen und zum anderen durch den regelmäßigen Austausch mit TechnoAlpin, der auch Schulungen für unsere Organisatoren beinhalten wird.“

„Wir haben verschiedenste Schneeerzeuger im Sortiment, sodass wir für jeden Einzelfall eine effiziente Lösung anbieten können. Neben den klassischen Propellermaschinen und Lanzen gibt es bereits spezielle Adaptionen, die sich besonders für die Loipenbeschneiung eignen. Mit der Snowfactory haben wir außerdem einen Schneeerzeuger für Plusgrade im Sortiment. Als Technologieführer sind wir aber ständig bestrebt, noch bessere Lösungen für die verschiedenen Anwendungen zu entwickelt,“ so Benjamin Pötz. Die Inputs der IBU stoßen bei TechnoAlpin also auf fruchtbaren Boden. 

Unterzeichnet wurde der Vertrag im Rahmen des IBU Organizing Committees Meetings kürzlich in Antholz. Bei dieser Gelegenheit konnten die Teilnehmer auch die Snowfactory besichtigen, die für Schneesicherheit in der Südtirol Arena in Antholz sorgt. 




Zurück
Fotos hinzufügen
Drucken
Email


Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  

Google Adsense