seilbahn.net | Themenbereiche | Wirtschaft | 2019-11-04

Brunni-Bahnen akzeptieren ab dem 16. November 2019 das GA

An der heutigen 67. Generalversammlung der Brunni-Bahnen Engelberg AG haben die Verantwortlichen verkündet, dass ab dem 16. November 2019 das Generalabonnement (GA) der Schweizer Transportunternehmungen für die Luftseilbahn Engelberg-Ristis im Brunni-Gebiet zu 100 % akzeptiert wird. Mit der kostenlosen Weiterfahrt mit der Luftseilbahn bis Ristis beabsichtigen die Brunni-Bahnen, die Anzahl mit der Zentralbahn anreisenden Schweizer Gästen zu erhöhen. Weiterhin für alle kostenpflichtig bleiben der Sessellift Ristis-Brunnihütte und die Skilifte, da diese nicht in den öffentlichen Verkehr eingebunden sind und als Wintersportanlagen gelten. Bereits seit dem 1.1.2018 akzeptiert die Brunni-Bahnen Engelberg AG den SwissTravelPass, das Mehrtages-Abonnement für ausländische Touristen auf der Luftseilbahn. Mit der Akzeptanz des Schweizer Generalabonnement, welche auch neu die Akzeptanz der Tageskarten der SBB und der Gemeindetageskarten umfasst, erfolgt nun der nächste logische Schritt zur Förderung der Anreise mit dem ÖV.

Die Unternehmung unterstreicht damit ihr Engagement als Klimapionier und einziges klimaneutrales Bergbahnunternehmen der Schweiz. Bereits im Frühling hat die Brunni-Bahnen Engelberg AG mit dem Umbau des Bergrestaurants Ristis neue Massstäbe gesetzt: Das CO2-neutrale Bergrestaurant ist auch ein Solar-Kraftwerk und kann seinen eigenen Strombedarf nicht nur abdecken – es trägt auch einen Beitrag zur Versorgung des gesamten Bergbahnunternehmens mit erneuerbarer Energie bei. Durch eine geschickte Kombination aus Wärmerückgewinnung und Solarthermie musste zudem im gesamten Sommer 2019 keine externe Energie für die Warmwasseraufbereitung im Hotel- und Restaurantbetrieb aufgewendet werden.

Zurück
Fotos hinzufügen
Drucken
Email


Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  

Google Adsense