Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Seilbahnen | 2018-01-12

Neue 10-er Gondelbahn am Hochficht offiziell eröffnet

LH Stelzer / LH-Stv. Strugl: „Die positive Weiterentwicklung des Skigebiets am Hochficht stärkt das Wintersportland Oberösterreich und ist Wirtschaftsmotor für die Tourismusregion im Mühlviertel“

„Der Hochficht ist ein beliebtes Familienskigebiet im Mühlviertel. Viele Linzerinnen und Linzer schätzen die Nähe zur Landeshauptstadt. Der Hochficht ist aber nicht nur bei den Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern beliebt, sondern zieht auch immer mehr Gäste aus Niederbayern und Tschechien an. Die Weiterentwicklung und der Bau der 10er-Gondel sind ein wichtiger Wirtschaftsmotor und ‚Quantensprung‘ für die Tourismusregion rund um den Hochficht“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer bei der offiziellen Eröffnungsfeier am 10. Jänner 2018 der neuen Reischelbergbahn im Skigebiet Hochficht im Böhmerwald.

Die 10er-Gondelbahn ist bereits seit 8. Dezember in Betrieb. 2.800 Personen können pro Stunde damit befördert werden.

 „Mit einem Drittel mehr Urlaubsgästen innerhalb von zehn Jahren erweist sich Oberösterreich als zunehmend attraktive Winterdestination. Mit Investitionen wie die neue 10er Gondelbahn Reischelberg im Skigebiet Hochficht wollen wir diese positive Entwicklung fortschreiben. 10,5 Mio. Euro wurden in mehr Sicherheit und mehr Komfort investiert, damit entwickelt sich der Hochficht noch stärker zum perfekten Familienskigebiet. Investitionen in die touristische Infrastruktur sind gleichzeitig aber immer auch ein Investitionsmotor für andere Wirtschaftszweige, von dem vor allem Unternehmen in der Region profitieren. Erfahrungsgemäß gehen mehr als die Hälfte aller Investitionsaufträge an Unternehmen in einem Umkreis von 30 Kilometer“, unterstrich Wirtschafts- und Tourismusreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl.
Oberösterreich gilt als Wintersportland mit langer Tradition. Erst kürzlich wurde daher auch ein Paket zur nachhaltigen Absicherung und touristischen Weiterentwicklung der Pyhrn-Priel-Region präsentiert. Es hat eine Gesamtinvestitionssumme von 67 Millionen Euro. Die Umsetzung wurde teilweise bereits gestartet und soll bis zum Jahr 2024 erfolgen. Darüber hinaus ist es gelungen, den Ski-Weltcup zurück nach Oberösterreich zu holen: Im Skiwinter 2019/2020 soll es wieder Herren-Weltcuprennen in Hinterstoder geben.













Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´