Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Beschneiung | 2017-02-14

TechnoAlpin: Verstärkung für Westendorf

Das Skigebiet Westendorf liegt in Tirol und ist Mitglied des größten zusammenhängenden Skigebiets Österreichs, der Skiwelt Wilder Kaiser Brixental. Seit 25 Jahren ist das Skigebiet treuer Kunde von TechnoAlpin und seit 2016 sind im gesamten Areal ausschließlich Schneeerzeuger von TechnoAlpin im Einsatz.

Seit dem Winter 2016/2017 ist Westendorf mit fast 380 Schneeerzeugern ausgestattet, davon wurden 76 im Jahr 2016 ausgeliefert. Für optimale Schneequalität sorgen nun ca. 230 Schneilanzen und 150 Propellermaschinen.

Bereits im Jahr 2015 begann man mit der Verstärkung der Anlage und tauschte 190 Lanzenköpfe älterer Generationen mit den neusten Modellen der Serie V3 und V3ee aus. Durch diese Investitionen konnte eine unglaubliche Einsparung des Luftverbrauchs von 80 m³ pro Minute erzielt werden. Dies ermöglichte es dem Skigebiet auf zusätzliche Kompressoren zu verzichten und trug dadurch zu einem schnellen Return of Investment bei. Neben diesen Einsparungen sorgen die neuen Lanzenserien aber selbstverständlich auch für eine Verbesserung der Schneequalität und eine Erhöhung der produzierten Schneemenge.

2016 wurde auch der Speichersee ausgebaut: Um eine gleichzeitige Beschneiung des gesamten Schigebiets in entsprechend kurzer Zeit zu ermöglichen war es notwendig den Speichersee von 60.000m³ auf 200.000m³ zu erweitern. Ein Standort für einen zusätzlichen Speichersee konnte aus geologischen Gründen nicht gefunden werden. Das gesamte hydraulische Netzwerk wurde in verschiedenen Varianten von Technoalpion über computergesteuerte Berechnungsverfahren simuliert, um die ideale Dimensionierung und Auslegung der diversen anlagenteile sicherstellen zu können.

Dies resultierte im Bau von 6,9 km neuen Leitungen, einer neuen Pumpstation mit einer Literleistung von 675 l/s bei 3.500 kW, sowie Kühltürme, die sich perfekt in die Umgebung integrieren.





Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´