Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Beschneiung | 2018-07-17

Produktionsrekord bei TechnoAlpin

So früh wie nie produziert TechnoAlpin 2018 den 1.000sten Propellerschneeerzeuger des laufenden Produktionsjahres. Bis vor wenigen Jahren konnte diese Marke jeweils erst im Spätherbst verzeichnet werden. Alle Schneeerzeuger werden dabei im Hauptsitz in Bozen produziert und von dort aus in die ganze Welt geliefert. 

In diesem Jahr lief der 1.000ste Schneeerzeuger bereits Ende Juni vom Band und wurde an das Skigebiet Drei Zinnen Dolomites geliefert. Ein Zeichen für das starke Wachstum, das TechnoAlpin in den vergangenen Jahren erreichen konnte und für die langjährige Partnerschaft zwischen TechnoAlpin und dem Skigebiet Drei Zinnen Dolomites. „Mit vielen Kunden auf dem heimischen Markt verbinden uns langjährige Partnerschaften. Das Skigebiet Drei Zinnen Dolomites setzt schon seit über 20 Jahren auf das KnowHow von TechnoAlpin,“ freut sich Wolfgang Psenner, Verkaufsleiter Italien bei TechnoAlpin. „Die laufenden Investitionen unterstreichen einmal mehr den Weitblick, der das Skigebiet Drei Zinnen Dolomites zu einem der erfolgreichsten in Südtirol macht und im vergangenen Winter zu einem kräftigen Umsatzplus führte. Dass man trotz des Ausnahmewinters 2017/2018 weiter in die Schneesicherheit und die Qualität der Pisten investiert, zeugt von dem hohen Anspruch den das Skigebiet an sich selbst stellt,“ so Wolfgang Psenner. Rund 100 Schneeerzeuger werden in den nächsten Wochen entlang der Pisten installiert. Zusätzlich wird ein neues Speicherbecken mit einem Fassungsvermögen von 95.000 m³ gebaut. Nach dieser Erweiterung verfügt das Skigebiet Drei Zinnen Dolomites - gemessen an der Pistenfläche – über die leistungsstärkste Beschneiungsanlage Norditaliens.

Die 1000ste Schneekanone ist vom Typ TF10, nach wie vor der leistungsstärkste TechnoAlpin-Schneeerzeuger. Die große Nachfrage unterstreicht die Kompetenzen der Maschine in Sachen Schneequalität sowie Schneimenge. Ihre Wurfweite, kombiniert mit der enormen Schneemenge, macht die Maschine so beliebt unter den TechnoAlpin-Kunden. In Sachen Schneequalität ist die TF10 unschlagbar. Trotz wechselnden äußeren Bedingungen kann die hochwertige Schneequalität durch die 16 Regelstufen, besonders bei Randtemperaturen, gewährleistet werden.

„Ständiger Fortschritt ist für uns unabdingbar. Das breite KnowHow von TechnoAlpin gepaart mit ständiger Innovationslust, haben uns schon in der Vergangenheit immer wieder überzeugt. Daher sind wir sicher, dass wir unseren Gästen im nächsten Jahr noch mehr Schneevergnügen bieten können,“ so Mark Winkler, Geschäftsführer der Drei Zinnen Dolomites. „Das Wachstum, das TechnoAlpin in den vergangenen Jahren weltweit verzeichnen konnte, ist beeindruckend. Daher ist TechnoAlpin als Innovationsführer auch für uns der richtige Ansprechpartner, wenn es um Beschneiung geht.“





Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´