Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Pisten | 2017-05-15

FUNSLOPE INNOVATION DAYS BY PISTENBULLY IN SÖLDEN

Sie boten einen Blick in die Zukunft: Die Funslope Innovation Days by PistenBully, zu denen zum Abschluss der Saison über 100 Presse- und Bergbahn-Vertreter aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Italien anreisten, um im Ötztaler Skigebiet die neuesten Elemente in der eigens errichteten Showcase-Funslope zu testen. Das Rahmenprogramm des zweitägigen Events, veranstaltet von young mountain marketing und PistenBully, bot außerdem spannende Vorträge zum Thema Destinationsentwicklung und die Möglichkeit, den neuen PistenBully 100 FunSlope und den PistenBully 400 ParkPro auszuprobieren. 

In der Showcase-Funslope am Tiefenbachferner waren auf 850 m Länge die 12 innovativsten Konzepte des vorangegangen Ideenwettbewerbs umgesetzt worden. Die Funslope begeisterte dabei nicht nur die Fachleute aus den Skigebieten und die Vertreter der Presse, sondern auch all die vielen Skifahrer, die sich an einem herrlichen Skitag die einmalige Gelegenheit nicht entgehen ließen, die massiven Schnee-Konstruktionen und Spaß-Elemente bei ihrer Schnee-Premiere unter die Lupe zu nehmen und auf Herz und Nieren zu testen. 

Während die Touristen die Showcase unermüdlich abfuhren, waren die Repräsentanten der Bergbahnen aufgefordert, die 12 Neuentwicklungen zu bewerten und ihren Favoriten zu wählen. 

Im PistenBully-Testgelände standen allen Interessierten drei Pistenraupen der Kässbohrer Geländefahrzeug AG zur Verfügung. Besonders der PistenBully 100 FunSlope mit der brandneuen, multifunktionalen Joystick-Steuerung erfreute sich großer Beliebtheit und begeisterte auch die erfahrensten Bullyfahrer, die selbst den Stick übernahmen und auf dem vorbereiteten Areal erste Testfahrten absolvierten. 

Mit dabei war auch Lisa Zimmermann, die BigAir-Gewinnerin der X-Games in Aspen. In einem kurzweiligen Frage- und Antwortspiel vermittelte sie zusammen mit Paul Zach von young mountain marketing auf charmante Weise Informationen rund um das Thema Destinationsentwicklung. 

Wer sich ein noch besseres Bild der diesjährigen Funslope Innovation Days by PistenBully verschaffen will, kann das Foto-Album auf der Funslopes Facebook-Fanpage durchblättern oder das Video der zweitägigen Veranstaltung anschauen. 

Der nächste Winter kann kommen und eins ist bereits jetzt klar: Die Funslopes der Zukunft werden wohl ein noch größerer Spaß-Garant sein als bisher! 

Die Gewinnerelemente

Die meisten Stimmen gingen an die Doppelschnecke, ein Konzept von Sven Toller, der die Mehrheit mit 23 Prozent der Votes überzeugte und so bereits zum zweiten Mal, nach der ersten Auflage der Funslope Innovation Days im Jahr 2015, mit seiner Idee den Hauptpreis von 3.000 Euro für sich verbuchen konnte. Dahinter folgten auf Platz 2 mit 14 Prozent der Stimmen der Triple Tunnel von Klara Chovancova und auf Platz 3 das Piano von Tom Arthur, der sich noch 13 Prozent der Stimmen sichern konnte.











Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´