Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Wirtschaft | 2017-09-07

Weisse Arena: Ein erfreuliches Ergebnis unter dem Strich

Geschäftsbericht 2016/17

Trotz der im Vergleich zum Vorjahr leicht höheren Anzahl an Ersteintritten und der etwa gleichbleibenden Winter-Logiernächte fiel der Umsatz 2016/2017 mit CHF 85,3 Mio. um CHF 3,5 Mio. tiefer aus als im Vorjahr. Der Hauptgrund für diese Abweichung liegt im Umstand, dass die Flims Laax Falera Management AG in geringerem Umfang als in den Vorjahren Leistungsaufträge an die Weisse Arena Gruppe erteilte. Auch entfiel der Umsatz aus dem Golfrestaurant Tello in Sagogn, nachdem die Weisse Arena Gastro AG das Lokal nicht mehr pachtete. Ferner wurde wegen der kleineren Anzahl noch zum Verkauf stehender Wohnungen ein tieferer Gewinn aus dem Verkauf im rocksresort erzielt – die letzte Wohnung wurde im April 2017 verkauft; eine grossartige Erfolgsgeschichte. Günstig wirkte sich dafür das vor einem Jahr initiierte Kostensparprogramm auf die Rechnung aus. So konnten Personal- und Sachkosten im Umfang von über CHF 6,0 Mio. reduziert werden. Die Weisse Arena Gruppe erzielte deshalb im Berichtsjahr mit einem Cashflow von CHF 22,2 Mio. und einem Gewinn von CHF 4,5 Mio. ein erfreuliches Ergebnis. Der eingeschlagene Weg und die getroffenen Massnahmen erweisen sich als erfolgreich und sind auch für die Zukunft richtungsweisend.

Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´