Untitled Document

seilbahn.net | Themenbereiche | Wirtschaft | 2019-01-16

Schilthorn: Frequenzen auf 5.5 Millionen gesteigert

Geschäftsjahr 2018

Das positive Wachstum der Vorjahre hielt auch im Geschäftsjahr 2018 an und führte zu einer Frequenzsteigerung auf über 5.5 Millionen. Alle Transportanlagen legten gegenüber dem Vorjahr deutlich zu. Das Jahr 2019 wird geprägt sein von diversen Projekten, darunter die neue Schilthornbahn und mit dem Jubiläum des Filmes „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“. 

Peter Feuz, Präsident des Verwaltungsrates der Schilthornbahn AG, blickt auf ein weiteres Spitzenjahr zurück: „Mit 5.5 Millionen beförderten Gästen haben wir erneut Rekordfrequenzen in der Geschichte der Schilthornbahn AG erreicht“. Alle Transportanlagen zusammen weisen Frequenzen von 5‘535‘654 auf (+17.4 Prozent zum Vorjahr bzw. 25.9 Prozent über dem  5-Jahresdurchschnitt). Der Sommer resultiert mit einem Plus von 20.3 Prozent zum Rekordvorjahr. Der Winter (Januar bis April sowie Dezember 2018) weist eine Steigerung von 15.1 Prozent vor. 

Christoph Egger, Direktor Schilthornbahn AG zur laufenden Saison: „Der Start in die Wintersaison 2018/2019 ist hervorragend gelungen, die Zahlen waren mit einem Plus von  16.6 Prozent so stark wie seit 20 Jahren nicht mehr!“. 

Frequenzzunahmen auf allen Transportanlagen 

Die Luftseilbahn verzeichnete im Winter zum zweiten Mal in Folge einen Zuwachs (+ 5.5 Prozent), der auf deutlich mehr Wintersportler sowie einer weiteren Steigerung der Ausflugsgäste zurückzuführen ist. Die Wintersaison 2017/2018 bot tolle Schneeverhältnisse und alle Anlagen und Pisten konnten über die ganze Saison betrieben werden. Winterstürme im Januar sowie oftmals schlechte Wetterverhältnisse an den Wochenenden sorgten für einen leichten Dämpfer. Der Frühling 2018 zeigte sich äusserst versöhnlich: Die Wintersportler konnten die hervorragenden Verhältnisse bis Ende April 2018 voll nutzen. Die Veranstaltung „Swiss Snow Happening“ sowie die dritte Durchführung des „Telemark Only Festivals“ prägten den Frühling und brachten eine erhöhte Nachfrage. 

In den Sommermonaten registrierte die Luftseilbahn gegenüber dem Rekordvorjahr eine weitere starke Zunahme von 20.6 Prozent, gegenüber dem 5-Jahresdurchschnitt um gar 42.7 Prozent. „Als besonders positiv werten wir die starke Zunahme der Schweizer Gäste, dies dank dem anhaltend schönen Sommerwetter“, schildert Egger. Die bedeutende Steigerung der Sommerfrequenzen ist nebst dem sehr schönen Wetter auch auf die weiterhin steigende Nachfrage aus den weltweiten Fernmärkten zurückzuführen. Die Marktbearbeitung in den USA sowie in Südostasien (u.a. Thailand, Indonesien, Malaysia) sowie die Teilnahme am Swiss Travel Pass haben diese Resultate zudem unterstützt. 

2018 wurde die Beschneiungsanlage weiter ausgebaut: Neu realisiert wurden Beschneiungsleitungen entlang der Pisten der Sesselbahn Winteregg, was eine optimale Anbindung der Zu- und Rückbringerachse Lauterbrunnen – Grütschalp – Winteregg sicherstellt. Zusätzlich wurde im Giw oberhalb der Station Mürren ein Betriebsgebäude mit Wasserreservoir und Pumpstation realisiert, wodurch die Wasserbereitstellung für die Beschneiungsanlage gesichert wird. Dank der erweiterten Anlage gelang der Start in die Wintersaison 2018(/2019) optimal; bereits am 8. Dezember 2018 konnten die Pisten im tiefergelegenen Teil des Skigebietes in einem tadellosen Zustand den Gästen zur Verfügung gestellt werden. 

Beliebte Attraktionen und Gastronomie

Die Attraktionen BOND WORLD 007, THRILL WALK, SKYLINE WALK, 007 WALK OF FAME und PIZ GLORIA VIEW haben nach wie vor eine grosse Anziehungskraft. 

Das sanierte Drehrestaurant Piz Gloria mit dem neuen, erweiterten James-Bond-BrunchBuffet konnte seine Strahlkraft vergrössern. Rund 45 Prozent der Gäste wählten das JamesBond-Brunch-Buffet aus! 
Die Gastronomie Piz Gloria und Bistro Birg verzeichnen zusammen ein Umsatzplus von  14.7 Prozent. Die Zusatzeinnahmen wurden sowohl im Sommer- wie auch im Winterhalbjahr generiert. Besonders stark zugelegt hat das Bistro Birg (+21 Prozent). 

Das Hotel Alpenruh in Mürren erzielte im 2018 mit einer Zunahme von 18.6 Prozent ebenfalls absolute Rekordzahlen. Der Zuwachs wurde zu 1/3 im Logement und zu 2/3 in der Gastronomie verzeichnet. Dies obwohl das Hotel im Herbst während 4 Wochen geschlossen war. In dieser Zeit wurde die zweite Etappe der umfassenden Sanierung umgesetzt: 7 Zimmer sowie die Warenlifte und der Personenlift wurden erneuert. 

Im Geschäftsbereich Merchandising & Shops wurde erneut ein erfreuliches Wachstum von  8.4 Prozent erreicht. Der Umsatz durchbricht 5 Jahre nach dem Erreichen der Millionengrenze nun erstmals die 2-Millionen-Schallmauer.  

Aussichten 2019

Höhepunkt des Jahres 2019 bildet das 50-Jahr-Jubiläum des 007-Filmes „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“. Vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 wird der Jubiläumsanlass in Mürren und auf dem Schilthorn gebührend gefeiert. Das Bewilligungsverfahren für die neue SCHILTHORNBAHN 20XX wird das Jahr 2019 in planerischer und technischer Hinsicht prägen. Die kommunale Überbauungsordnung soll mit der öffentlichen Publikation im Frühsommer und der Gemeindeversammlung im Dezember 2019 die planerische Grundlage legen. Für den Winterbeginn ist auch die Einreichung des Plangenehmigungsdossiers vorgesehen. Die Sanierung Hotel Alpenruh geht in die dritte Etappe: Im Herbst 2019 werden weitere  10 Zimmer im attraktiven Alpine Chic-Design erneuert. Zudem wird eine Auffrischung von Restaurant und Speisesaal umgesetzt. Im Jahr 2019 steht der Kauf des Schulhauses Stechelberg an. Die Schilthornbahn plant eine Umnutzung des Schulhauses in eine Lodge mit 90 Betten. Die Eröffnung der Lodge ist für Dezember 2019 vorgesehen. 

Happy Birthday: Für Gäste und James Bond

„Happy Birthday“: Das ganze Jahr 2019 fahren Personen am Tag ihres Geburtstages gratis auf das Schilthorn. „50 Jahre James Bond @ Piz Gloria“: Das attraktive Package mit Bahnfahrt, 007 BurgerMenu, Martini – geschüttelt, nicht gerührt – und 007-Souvenir wird das ganze Jahr angeboten.



Zurück
Fotos hinzufügen
Kommentieren
Drucken
Email




´